Freitag, 06.09.2019

Altenmellrich
30 Jahre Freundschaft mit Alltenmellrich
Rückfahrt Sonntag, 8.9.19

Eine Runde weiter

19.12.2015 (ez)
In der zweiten Runde des Gaupokals konnten sich die Laberweintinger Schützen in Ettenkofen mit einem 589:611 Gesamtteiler durchsetzen.

Willi Singer 12 Teiler, Tobias Huber 20 Teiler, Stefan Zellmeier 22 Teiler, Josef Putz 50 Teiler, Roland Hartl 64 Teiler, Martin Zellmer sen. und Karolina Zellmeier jeweils 74 Teiler, Robert Kiendl 88 Teiler, Franz Putz 90 Teiler und Sophie Würzbauer 95 Teiler.

Außerhalb der Wertung:
Gabi Kiendl 103 Teiler, Martin Zellmer jun. 118 Teiler, Alexander Diermeyer 120 Teiler, Georg Rampf 162 Teiler, Valentin Würzbauer 167 Teiler, Helmut Viehbacher 167 Teiler, Thomas Hartl 173 Teiler, Benjamin Neumer 180 Teiler, Peter Scholz 184 Teiler, Christiane Putz 250 Teiler und Rita Margezeder 407 Teiler.

Erlösender Sieg

07.12.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag konnte die zweite Luftgewehrmannschaft endlich einen Sieg erringen.

Sie gewann deutlich gegen Semerskirchen IV. mit 994:911 Ringen.
Valentin Würzbauer 259 Ringe, Karolina Zellmeier 248 Ringe, Sophie Würzbauer 244 Ringe, Stefan Zellmeier 243 Ringe, Roland Hartl 242 Ringe, Alexander Diermeyer 229 Ringe, Hannes Gök 169 Ringe und Kristina Zellmeier 112 Ringe.

Die erste Luftgewehrmannschaft unterlag ihrem starken Gegner aus Münster mit 1496:1527 Ringen.
Tobias Huber mit persönlicher Saisonbestleistung von 385 Ringen, Erika Zellmer 376 Ringe, Martin Zellmer 373 Ringe und Benjamin Neumer 362 Ringe.

Ungeschlagen

29.11.2015 (ez)
Die dritte Luftpistolenmannschaft konnte am vergangenen Freitag gegen Penk I. mit 1044:1023 Ringen siegen und bleibt dadurch ungeschlagener Tabellenführer.
Willi Singer 270 Ringe, Karl Blaschke 263 Ringe, Robert Kiendl 261 Ringe, Georg Diermeyer 250 Ringe, Josef Putz 242 Ringe, Alexander Diermeyer 241 Ringe und Gabi Kiendl 215 Ringe.

Auch die Erste konnte Punkte mit nach Hause nehmen und gewann gegen Dingolfing II. mit 3:2 Einzelkämpfen.
Stefan Schranner 372 Ringe, Georg Rampf 365 Ringe, Martin Schranner 361 Ringe, Alexander Spornraft 353 Ringe und Benjamin Neumer 347 Ringe.

Nur die zweite Luftpistolenmannschaft unterlag daheim gegen Sallach II. mit 1285:1420 Ringen.
Peter Scholz 353 Ringe, Helmut Viehbacher 330 Ringe, Stefan Zellmeier 320 Ringe und Karolina Zellmeier 282 Ringe.

Ein weiterer Sieg

23.11.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag konnte die erste Luftgewehrmannschaft wieder einen Sieg feiern, dieses Mal gegen Neufahrn I. mit 1495:1490 Ringen
Tobias Huber und Martin Zellmer jeweils überragende 380 Ringe, Erika Zellmer 369 Ringe und Benjamin Neumer 366 Ringe.
Die Zweite hatte einen starken Gegner zu Gast und konnte sich leider gegen Ergoldsbach IV. nicht mit 998:1031 Ringen durchsetzen.
Franz Putz 254 Ringe, Melanie Kirschner 251 Ringe und Karolina Zellmeier 250 Ringe, Roland Hartl 243 Ringe, Stefan Zellmeier 240 Ringe, Franziska Putz 151 Ringe und Kristina Zellmeier 136 Ringe.

Zwei Siege, eine Niederlage

20.11.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag den 13ten mussten die Luftpistolenmannschaften wieder ran.

Die Erste gewann auswärts gegen Oberhornbach I. mit 3:2 Einzelkämpfen.
Alexander Spornraft 365 Ringe, Martin Schranner 357 Ringe, Stefan Schranner 356 Ringe, Georg Rampf 351 Ringe und Benjamin Neumer 349 Ringe.

Auch die dritte Mannschaft konnte sich gegen Buchhausen II. mit 994:967 Ringen durchsetzen.
Willi Singer 270 Ringe, Robert Kiendl 256 Ringe, Josef Putz 249 Ringe, Gabi Kiendl 219 Ringe, Alexander Diermeyer 216 Ringe und Christian Limmer 197 Ringe.

Nur die Zweite unterlag zuhause ihrem Gegner aus Buchhausen mit 1316:1412 Ringen.
Helmut Viehbacher 347 Ringe, Peter Scholz 343 Ringe, Michael Hain, Ersatz für Karolina Zellmeier 319 Ringe und Stefan Zellmeier 307 Ringe.

Niederlage

09.11.2015 (ez)
Die erste Laberweintinger Luftgewehrmannschaft musste sich trotz eines weiteren sehr guten Mannschaftsergebnisses ihrem Gegner aus Langenhettenbach mit 1498:1504 Ringen geschlagen geben.
Martin Zellmer 378 Ringe, Tobias Huber und Erika Zellmer jeweils 375 Ringe und Benjamin Neumer 370 Ringe.

Auch die Zweite konnte sich gegen Eggmühl III. nicht durchsetzen und verlor mit 1002:1031 Ringen.
Sophia Würzbauer 260 Ringe, Karolina Zellmeier 258 Ringe, Stefan Zellmeier 244 Ringe, Josef Putz 240 Ringe, Melanie Kirschner 228 Ringe, Alexander Diermeyer 210 Ringe und Kristina Zellmeier 151 Ringe.

Erfreulicher verlief es bei den Sportpistolenschützen, sie siegten deutlich gegen Mallersdorf I. mit 1056:957 Ringen.
Karl Blaschke 280 Ringe, Stefan Schranner 267 Ringe, Benjamin Neumer 261 Ringe und Peter Scholz 248 Ringe.

Ergebnis Tandemschießen

03.11.2015 (stz)
Zu einem Tandemschießen traten am letzten Freitag 16 Schützen an. Dabei wurde nach einer leistungsmäßigen Rangliste jeweils ein Luftgewehr- und ein Luftpistolenschütze zu einem Tandem zusammengestellt. Den 1. Platz belegte dabei das Team Karolina Zellmeier/Gabi Kiendl mit 170 Ringen, gefolgt von Ben Neumer/Franziska Putz 167 Ringe, Peter Scholz/Christiane Putz 164 Ringe, Georg Diermeyer/Franz Putz 162 Ringe, Stefan Zellmeier/Julia Putz 156 Ringe, Sepp Putz/Rita Margezeder 155 Ringe, Helmut Viehbacher/Thomas Hartl 153 Ringe und Alexander Diermeyer/Korbinian Zellmeier 152 Ringe. Die besten Einzelergebnisse schossen Ben Neumer 94 Ringe, Peter Scholz 91 Ringe und Stefan Zellmeier 89 Ringe.

Schießfrei

02.11.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag hatten beide Luftpistolenmannschaften schießfrei.

Die Sportpistolenmannschaft gewann klar gegen Geiselhöring II. mit 1013:955 Ringen.
Karl Blaschke 270 Ringe, Benjamin Neumer 258 Ringe, Stefan Schranner 248 Ringe, Peter Scholz 237 Ringe und Alexander Diermeyer 214 Ringe.

Erneuter Sieg

28.10.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag konnte die erste Luftgewehrmannschaft erneut siegen. Sie gewann gegen Zaitzkofen III. deutlich mit 1465:1491 Ringen.
Martin Zellmer 380 Ringe, Tobias Huber 377 Ringe, Benjamin Neumer und Erika Zellmer jeweils 367 Ringe.

Leider musste sich die Zweite zuhause ihrem Gegner aus Sallach mit 986:1046 Ringen geschlagen geben.
Franz Putz 259 Ringe, Karolina Zellmeier und Roland Hartl jeweils 246 Ringe, Melanie Kirschner 235 Ringe, Sophia Würzbauer 234 Ringe, Stefan Zellmeier 225 Ringe und Alexander Diermeyer 210 Ringe. Außer Konkurrenz schossen Christiane Putz 218 Ringe und Kristina Zellmeier 137 Ringe.

Auch die erste Luftpistolenmannschaft konnte sich nicht gegen Ludmannsdorf I. mit 1:4 Einzelkämpfen durchsetzen.
Stefan Schranner 363 Ringe, Benjamin 358 Ringe, Alexander Spornraft 357 Ringe, Martin Schranner 355 Ringe und Georg Rampf 354 Ringe.

Drei Siege und eine Niederlage

21.10.2015 (ez)
Die erste Luftpistolenmannschaft konnte mit zwei Siegen in die neue Wettkampfsaison starten.
Sie gewann mit 3:2 Einzelkämpfen auswärts gegen Obermiethnach I.
Stefan Schranner 369 Ringe, Georg Rampf 358 Ringe, Martin Schranner 357 Ringe, Benjamin Neumer 356 Ringe und Alexander Spornraft 350 Ringe.
Auch zu Hause gegen Zeholfing I. siegte die Erste mit 3:2 Einzelkämpfen.
Stefan Schranner 371 Ringe, Benjamin Neumer 368 Ringe, Georg Rampf 358 Ringe, Martin Schranner 357 Ringe und Alexander Spornraft 354 Ringe.

Die Dritte konnte sich gegen Haimelkofen I mit 1015:970 Ringen durchsetzen.
Willi Singer 261 Ringe, Robert Kiendl 259 Ringe, Georg Diermeyer 252 Ringe, Josef Putz 243 Ringe, Thomas Hartl 223 Ringe, Alexander Diermeyer 220 Ringe und Gabi Kiendl 213 Ringe. Außer Konkurrenz schossen Rita Margezeder 212 Ringe und Christian Limmer 206 Ringe.

Nur die zweite Luftpistolenmannschaft musst sich ihrem Gegner aus Eggmühl mit 1280:1399 Ringen geschlagen geben.
Peter Scholz 341 Ringe, Stefan Zellmeier 327 Ringe, Helmut Viehbacher 318 Ringe und Karolina Zellmeier 294 Ringe.

Gelungener Start in die Hinrunde

11.10.2015 (ez)
Vergangenen Freitag starteten nun auch die Luftgewehrschützen in die neue Schießsaison.

Die Erste gewann mit einem super Mannschaftsergebnis von 1497:1446 Ringen gegen Oberellenbach I.
Tobias Huber mit überragenden 384 Ringen, Martin und Erika Zellmer jeweils 373 Ringe und Benjamin Neumer 367 Ringe.

Die zweite Mannschaft konnte nicht so erfolgreich starten und verlor in Hadersbach mit 976:1040 Ringen.
Sophie Würzbauer 258 Ringe, Karolina Zellmeier 251 Ringe, Franz Putz 238 Ringe, Stefan Zellmeier 229 Ringe, Melanie Kirschner 228 Ringe, Diermeyer Alexander 201 Ringe und Kristina Zellmeier 147 Ringe.

Saisonauftakt

07.10.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag starteten die Laberweintinger Luftpistolenschützen in die neue Schießsaison.

Die Zweite erwischte keinen guten Tag und musste sich zuhause ihrem Gegner aus Zaitzkofen mit 1251:1391 Ringen geschlagen geben.
Peter Scholz 351 Ringe, Stefan Zellmeier 321 Ringe, Helmut Viehbacher 320 Ringe und Rita Margezeder 259 Ringe.

Erfreulicher sieht es bei der dritten Mannschaft aus, sie besiegten Zaitzkofen III. mit 1023:911 Ringen.
Willi Singer 278 Ringe, Georg Diermeyer 264 Ringe, Josef Putz 255 Ringe, Alexander Diermeyer 235 Ringe, Christian Limmer 229 Ringe, Gabi Kiendl 204 Ringe und Thomas Hartl 201 Ringe.

Gaupokal

22.09.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag traten die Labertalschützen Laberweinting im Gaupokal gegen Sallach an.
Laberweinting gewann knapp gegen ihren Gegner mit 589:595 Gesamtteiler.

Georg Diermeyer 26 Teiler, Stefan Zellmeier 31 Teiler, Martin Zellmer jun. 42 Teiler, Helmut Viehbacher 50 Teiler, Christiane Putz 54 Teiler, Sophie Würzbauer 55 Teiler, Christian Limmer 56 Teiler, Erika Zellmer 61 Teiler, Franz Putz 105 Teiler und Tobias Huber 109 Teiler.

Außerhalb der Wertung:
Alexander Diermeyer 116 Teiler, Robert Kiendl 123 Teiler, Gabi Kiendl 130 Teiler, Georg Rampf 131 Teiler, Peter Scholz 150 Teiler, Hannes Gök 211 Teiler, Willi Singer 224 Teiler, Karolina Zellmeier und Josef Putz 238 Teiler und Julia Zellmer 287 Teiler.

Zwei neue Könige für die Labertalschützen

17.06.2015 (stz)
Zum traditionellen Königsschießen der Labertalschützen Laberweinting konnte 1. Schützenmeister Stefan Zellmeier viele Mitglieder begrüßen, besonders Festmutter Emmi Schranner, die beiden amtierenden Schützenkönige Franz Putz und Alexander Diermeyer sowie 2. Bürgermeister Josef Keufl.

In diesem Jahr mussten die aktiven Schützen mit der Luftpistole den Königsschuss abgeben, während die passiven Schützen die freie Wahl der Waffe hatten. Dabei traten alle Schützen ohne Sportausrüstung zum Königsschuss an, so dass auch passive Mitglieder und weniger geübte Schützen eine Chance haben die Königswürde zu erringen. Bevor jedoch die neuen Schützenkönige bekannt gegeben wurden, gaben Schützenmeister Stefan Zellmeier einen kur-zen Rückblick auf das vergangene Jahr. Zellmeier verwies dabei auf die Teilnahme an 3 Gründungsfesten, einem Preisschießen sowie des Gemeindepokalschießens. Letzteres endete mit dem Gewinn des Gedächtnispokals von Ehrenschützenmeister Josef Keufl. Ein Videoclip zur Cold-Water-Challenge, die Fertigstellung der Eisstockbahn, die Teilnahme am Kathrein-markt, ein Ferienschießen für Jugendliche und ein Fischessen am Aschermittwoch waren wei-tere Ereignisse im Vereinsjahr. Seit September findet auch am Mittwoch während der Schieß-saison ein Trainingsabend statt, der gut angenommen wird. Im Rahmen eines Ideenworkshop für Vorstand und Vereinsausschuss wurden verschiedene Vorhaben geplant, von denen bereits ein Trap- und Skeetschießen sowie mehrere Fahrten zum Kleinkaliberschießen bereits durchgeführt wurden. Die geplante Fahrt nach Altenmellrich musste aus verschiedenen Gründen abgesagt werden, soll aber unbedingt im nächsten Jahr durchgeführt werden.

Sportlich schnitt die 1. Luftgewehrmannschaft als Aufsteiger in der Gauliga sehr gut ab und konnte lange um die Meisterschaft mitkämpfen, dagegen hatte die 2. Luftgewehrmannschaft viel Pech und muss in die E-Klasse absteigen. Die Luft- und Sportpistolenschützen wurden durch den ganzjährigen Ausfall von 2 Leistungsträgern getroffen, so dass die sportlichen Leis-tungen nicht an die Vorjahre anschließen konnten. Die 1. Mannschaft schaffte jedoch den Klassenerhalt in der Niederbayernliga, während der 2., 3. und 4. Luftpistolenmannschaft nur der letzte Platz blieb.

Bei den Vereinsmeisterschaften gewann in der Schülerklasse Luftgewehr Korbinian Zellmeier mit 88 Ringen, gefolgt von Hannes Gök und Benni Prechtl, in der Jugendklasse siegte Karoli-na Zellmeier mit 170 Ringen vor Sophie Würzbauer. In der Damenklasse aktiv erzielte Erika Zellmer mit 190 Ringen das Spitzenergebnis der gesamten Vereinsmeisterschaft und bei den Damen passiv gewann Julia Zellmer mit 97 Ringen. Bei den Herren siegte dieses Jahr Tobi Huber mit 188 Ringen vor Martin Zellmer jun. und Martin Zellmer sen. Bei den Luftpistolenschützen belegte Alexander Diermeyer mit 165 Ringen Platz 1 in der Jugendklasse gefolgt von Karolina Zellmeier. Bei den Damen gewann Gabi Kiendl mit 156 Ringen und in der Schützenklasse siegte Ben Neumer mit 181 Ringen vor Stefan Schranner und Robert Kiendl.

Den Wanderpokal für den besten Teiler sicherte sich Martin Zellmer jun. bei den Luftgewehr-schützen mit ausgezeichneten 4 Teilern und bei den Luftpistolenschützen wiederholte Ben Neumer mit einem 29 Teiler seinen Vorjahreserfolg. Das Maibaumschießen der Kinder gewann Korbinian Zellmeier mit 49 Ringen, vor Hannes Gök und Julia Putz.

Höhepunkt des Abends war die Bekanntgabe der neuen Schützenkönige. Der amtierende Jugendkönig Alexander Diermeyer übergab die Königskette an seine Nachfolgerin Sofie Würzbauer, die mit einem 330 Teiler den 1. Platz belegte und neue Jugendkönigin wurde. Den 2. Platz belegte Melanie Kirschner und auf Platz 3 folgte Franziska Putz. Die Königswürde der Labertalschützen sicherte sich in diesem Jahr ein passiver Schütze, der sich zudem als einziger Teilnehmer mit freier Wahl für die Luftpistole entschieden hatte. Josef Keufl gewann mit einem 180 Teiler erstmals die Königswürde und bekam die Königskette von seinem Vorgänger Franz Putz überreicht. Die Wurstkette als Zweitplatzierte bekam Rita Margezeder gefolgt von Brezenkönigin Emmi Schranner.

Saisonende

28.04.2015 (ez)
Die Laberweintinger Luftgewehrmannschaften bestritten am vergangenen Freitag ihren letzten Wettkampf der Saison.

Die Erste unterlag daheim gegen den Tabellenführer aus Langenhettenbach mit 1466:1477 Ringen.
Tobias Huber 381 Ringe, Erika Zellmer 369 Ringe, Martin Zellmer 367 Ringe und Benjamin Neumer 349 Ringe.

Auch die zweite Luftgewehrmannschaft konnte sich nicht gegen Sandsbach II. mit 992:1003 Ringen durchsetzen.
Valentin Würzbauer 259 Ringe, Markus Senft 250 Ringe, Sophie Würzbauer 242 Ringe, Karolina Zellmeier 241 Ringe, Stefan Zellmeier 238 Ringe, Melanie Kirschner 229 Ringe und Alexander Diermeyer 217 Ringe.

Schwarzer Freitag

21.04.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag konnte keine der Laberweintinger Luftpistolenmannschaften siegen.

Laberweinting II. unterlag daheim gegen Buchhausen I. mit 1367:1414 Ringen.
Robert Kiendl und Peter Scholz jeweils 343 Ringe, Georg Diermeyer, Ersatz für Willi Singer, 341 Ringe und Josef Putz 340 Ringe.

Die Dritte verlor in Oberellenbach mit 952:1029 Ringen.
Michael Hain 243 Ringe, Stefan Zellmeier 242 Ringe, Valentin Würzbauer 236 Ringe und Karolina Zellmeier 231 Ringe.

Auch die Vierte konnte wieder nicht punkten und musste sich Jellenkofen I. mit 802:923 Ringen geschlagen geben.
Alexander Diermeyer 238 Ringe, Gabi Kiendl 211 Ringe, Christian Limmer 185 Ringe und Rita Margezeder 168 Ringe.

Trotz Bestleistung, kein Sieg

12.04.2015 (ez)
Die erste Luftgewehrmannschaft musste sich trotz Saisonbestleistung ihrem Gegner aus Grafentraubach mit 1490:1500 Ringen geschlagen geben.
Tobias Huber 382 Ringe, Martin Zellmer 377 Ringe, Erika Zellmer 366 Ringe und Benjamin Neumer 365 Ringe.

Auch die zweite Luftgewehrmannschaft hatte kein Glück und unterlag gegen Oberroning IV.
mit 1001:1034 Ringen.
Markus Senft 262 Ringe, Sophie Würzbauer 259 Ringe, Valentin Würzbauer 258 Ringe, Alexander Diermeyer 222 Ringe und Melanie Kirschner 219 Ringe.

Die Sportpistolenschützen allerdings siegten gegen Mallersdorf I. mit 1013:735 Ringen.
Karl Blaschke 261 Ringe, Benjamin Neumer 259 Ringe, Georg Diermeyer 249 Ringe, Peter Scholz 244 Ringe und Josef Putz 217 Ringe.

Kein Sieg

06.04.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag konnte keine der Laberweintinger Luftpistolenmannschaften einen Sieg erringen.

Laberweinting I. unterlag gegen Ludmannsdorf I. mit 2:3 Einzelkämpfen.
Martin Schranner 368 Ringe, Alexander Spornraft 364 Ringe, Stefan Schranner 356 Ringe, Benjamin Neumer 355 Ringe und Georg Rampf 348 Ringe.

Die Zweite verlor daheim gegen Sallach I. mit 1361:1429 Ringen.
Willi Singer 361 Ringe, Peter Scholz 343 Ringe, Robert Kiendl 341 Ringe und Josef Putz 316 Ringe.

Auch die dritte Luftpistolenmannschaft konnte sich nicht gegen Geiselhöring I. mit 909:994 Ringen durchsetzen.
Helmut Viehbacher 245 Ringe, Stefan Zellmeier 228 Ringe, Michael Hain 220 Ringe, Valentin Würzbauer 216 Ringe und Karolina Zellmeier 210 Ringe.

Die Vierte konnte ebenfalls nicht gegen Penk I. mit 900:1019 Ringen bestehen.
Karolina Zellmeier 237 Ringe, Gabi Kiendl 229 Ringe, Alexander Diermeyer 219 Ringe, Rita Margezeder und Sabine Scholz jeweils 215 Ringe und Christian Limmer 205 Ringe.

Dritter Sieg in Folge

29.03.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag konnte die erste Luftgewehrmannschaft in der Rückrunde ihren dritten Sieg in Folge verbuchen.

Sie gewann gegen Geiselhöring I. mit 1460:1406 Ringen.
Tobias Huber und Erika Zellmer jeweils 377 Ringe, Martin Zellmer 370 Ringe und Benjamin Neumer 336 Ringe.

Die Zweite musste sich Münster III. mit 1002:1073 Ringen geschlagen geben.
Valentin Würzbauer 256 Ringe, Sophie Würzbauer 255 Ringe, Markus Senft 251 Ringe, Karolina Zellmeier 240 Ringe, Stefan Zellmeier und Alexander Diermeyer jeweils 229 Ringe.

Die Sportpistolenschützen hatten dieses Wochenende schießfrei.

Schwarzer Freitag

25.03.2015 (ez)
Am vergangenen Freitag konnte keine der angetretenen Laberweintinger Luftpistolenmannschaften siegen.

Die Erste unterlag zu hause gegen Osterhofen I. mit 2:3 Einzelkämpfen.
Martin Schranner 367 Ringe, Stefan Schranner 363 Ringe, Benjamin Neumer 356 Ringe, Alexander Spornraft 354 Ringe und Georg Rampf 346 Ringe.

Auch die dritte Pistolenmannschaft konnte sich nicht gegen Sallach II. mit 954:1043 Ringen durchsetzen.
Helmut Viehbacher 250 Ringe, Valentin Würzbauer 241 Ringe, Stefan Zellmeier 236 Ringe und Michael Hain 227 Ringe.

Genauso erging es Laberweinting IV., die gegen Neufahrn I. mit 914:1028 Ringen auf dem heimischen Stand verloren.
Gabi Kiendl 238 Ringe, Tobias Huber 237 Ringe, Christian Limmer 221 Ringe, Alexander Diermeyer 218 Ringe, Rita Margezeder 209 Ringe und Sabine Scholz 208 Ringe.

Die zweite Luftpistolenmannschaft hatte schießfrei.

Ein weiterer Sieg

15.03.2015 (ez)
Die erste Laberweintinger Luftgewehrmannschaft konnte sich Dank einer weiteren guten Mannschaftsleistung gegen Siegensdorf I. mit 1478:1468 Ringen durchsetzen.
Erika Zellmer 376 Ringe, Martin Zellmer 371 Ringe, Benjamin Neumer 366 Ringe und Tobi­as Huber 365 Ringe.

Ein Unentschieden erzielte die zweite Luftgewehrmannschaft in Martinshaun mit 987:987 Ringen.
Valentin Würzbauer 266 Ringe, Markus Senft 247 Ringe, Stefan Zellmeier 244 Ringe und Karolina Zellmeier 230 Ringe.

Die Sportpistolenschützen unterlagen nur knapp in Mallersdorf mit 973:978 Ringen.
Stefan Schranner 263 Ringe, Peter Scholz 250 Ringen, Benjamin Neumer 248 Ringe und Josef Putz 212 Ringe.

Knappe Niederlage

08.03.2015 (ez)
Die zweite Laberweintinger Luftpistolenmannschaft musste sich nur knapp ihrem Gegner Zaitzkofen II. mit 1366:1372 Ringen geschlagen geben.
Willi Singer 350 Ringe, Josef Putz 341 Ringe, Robert Kiendl 338 Ringe und Peter Scholz 337 Ringe.

Die Vierte unterlag gegen Mallersdorf II. mit 872:991 Ringe.
Gabi Kiendl 229 Ringe, Karolina Zellmeier 226 Ringe, Alexander Diermeyer 213 Ringe, Sabine Scholz 204 Ringe und Rita Margezeder 195 Ringe.

Die dritte Pistolenmannschaft hatte schießfrei.

Erster Rückrundensieg

02.03.2015 (ez)
Die erste Luftgewehrmannschaft konnte am Freitag einen deutlichen Sieg gegen Oberellenbach I. mit 1483:1449 Ringen erringen.
Das gute Mannschaftsergebnis erzielten
Martin Zellmer 378 Ringe, Erika Zellmer 373 Ringe, Tobias Huber 370 Ringe und Benjamin Neumer 362 Ringe.

Die zweite Luftgewehrmannschaft hatte frei.

Außerdem konnte sich die erste Luftpistolenmannschaft mit dem Sieg gegen Welchenberg I. den Klassenerhalt sichern. Sie gewannen mit 3:2 Einzelkämpfen.
Stefan Schranner 361 Ringe, Martin Schranner 360 Ringe, Benjamin Neumer und Georg Rampf jeweils 357 Ringe und Alexander Spornraft 348 Ringe.

Die Sportpistolenschützen mussten sich Pfaffenberg I. mit 973:1000 Ringen geschlagen geben.
Benjamin Neumer 262 Ringe, Peter Scholz 254 Ringe, Stefan Schranner 250 Ringe und Josef Putz 207 Ringe.

Unentschieden

25.02.2015 (ez)
Die vierte Laberweintinger Luftpistolenmannschaft erzielte im ersten Rückrundenwettkampf ein seltenes Unentschieden gegen Haimelkofen I. mit 873:873 Ringen.
Sabine Scholz 225 Ringe, Karolina Zellmeier 223 Ringe, Rita Margezeder 222 Ringe, Thomas Hartl 203 Ringe und Alexander Diermeyer 190 Ringe.

Die restlichen Luftpistolenmannschaften konnte allerdings nicht punkten.

Laberweinting I. unterlag gegen Plattling I. mit 2:3 Einzelkämpfen.
Stefan Schranner 366 Ringe, Martin Schranner 359 Ringe, Benjamin Neumer 357 Ringe, Alexander Spornraft 356 Ringe und Georg Rampf 338 Ringe.

Auch dem Gegner aus Landau mussten sie sich mit 1:4 Einzelkämpfen geschlagen geben.
Stefan Schranner 365 Ringe, Martin Schranner 357 Ringe, Benjamin Neumer 354 Ringe, Georg Rampf 350 Ringe und Alexander Spornraft 348 Ringe.

Die zweite Luftpistolenmannschaft verlor daheim gegen Eggmühl I. mit 1379:1407 Ringen.
Robert Kiendl 347 Ringe, Willi Singer 347 Ringe, Peter Scholz 345 Ringe und Josef Putz 339 Ringe.

Außerdem konnte sich die Dritte nicht gegen Sallach III. mit 909:961 Ringen durchsetzen.
Michal Hain 247 Ringen, Helmut Viehbacher 226 Ringe, Stefan Zellmer 224 Ringe und Valentin Würzbauer 212 Ringe.